Familiengottesdienst zum Erntedankfest

Die Evangelische Kirchengemeinde Lichtenau lädt am Sonntag, den 7. Oktober um 10 Uhr zum Erntedankgottesdienst in der Kirche, An der Burg 1, ein. An der Gestaltung des Gottesdienstes, in dem ein Agapemahl gefeiert wird, sind die Katechumenen und Konfirmanden beteiligt. Um Gaben für den Erntedankaltar wird gebeten.

Haltbare Lebensmittel wie Zwiebeln, Kartoffeln, Nudeln, Marmelade oder Reis für den Erntedankaltar können am Donnerstag, den 4. Oktober von 9 - 12 Uhr im Gemeindebüro abgegeben werden oder am Samstag, dem 6. Oktober von 12 - 13 Uhr in der Kirche. Die gespendeten Gaben sind für die Diakonissenkommunität Zionsberg in Scherfede bestimmt.


Konfirmanden 2018


Ökumenische Kreuzausstellung

Kreuz in Böddeken (c)Jürgen Kemper

Nach dem ökumenischen Gottesdienst am 05.März wurde die Kreuzaustellung eröffnet. Die zwei Wochen dauernde Ausstellung in der evangelischen und katholischen Kirche zeigte Kreuzmotive, fotographiert von Jürgen Kemper. Insgesamt konnte man sich 21 Kreuzbildern "stellen", sieben davon in der evangelischen Kirche. Hier nochmal als Auswahl zwei dieser Bilder.

Kreuzdurchblick in Warburg (c)Jürgen Kemper

Kreuz und Menora in Usedom (c)Jürgen Kemper


Diakonie - Hilfe in besonderen Notlagen

Die Evangelische Kirchengemeinde Lichtenau ist Mitglied der Diakonie Paderborn-Höxter (www.diakonie-pbhx.de). Dort finden Sie, wenn Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, verschiedene Hilfsangebote.

Die Evangelische Kirchengemeinde hat der Diakonie Paderborn-Höxter einen „Sondertopf“ mit der Zweckbindung „Einzelfallhilfen für Personen aus Lichtenau" zur Verfügung gestellt. Bei besonderen Problemlagen besteht für Lichtenauer die Möglichkeit, aus diesem „Sondertopf“ unterstützt zu werden.

Kontaktaufnahme unter Tel 05251 /5002-35


Kirchenkreuz wieder an seinem Platz

Kirchenkreuzanbringung

Nach der Renovierung ist unser Kirchenkreuz wieder an seinen angestammten Platz auf der Kirchturmspitze zurückgekehrt.

Das Kreuz wurde von der Firma Ostermann aus Bad Driburg restauriert und konnte mit seinem neuen Anstrich längere Zeit in unserem Kirchenraum bewundert werden. Nun ist es wieder von der Dachdeckerfirma Löhr per Kran und Hubsteiger auf die weithin sichtbare Kirchturmspitze montiert worden. Die gesamte Montage verlief für alle erfreulich reibungslos. Im Zuge der Anbringung wurde auch gleichzeitig noch der Blitzschutz der Kirche erneuert.

Die Durchführung der Maßnahme lag in den Händen der Architektin des
Kirchenkreises Sigrid Bartscher.

Das Kreuz stammt übrigens aus dem Jahre 1888 und wurde in dem Jahr auf den nachträglich an die Kirche angebauten Turm aufgesetzt. Die Kirche selber wurde im Jahr 1854 vollendet.

Mitarbeiter der Fiirma Löhr beim Anbringen des Kirchenkreuzes